2018_AOK-Startraining_728_90.jpeg

Seit diesem Jahr nutzen insgesamt 14 Handball-Landesverbände in Deutschland die Spielbetriebssoftware „nuLiga“. Die Zahl der Mannschaften, deren Spielbetrieb über das Portal verwaltet wird, ist somit auf über 12.000 Teams gestiegen. Damit nutzen mehr als die Hälfte aller in Deutschland spielenden Mannschaften die gleiche Software. Die Verantwortlichen der Verbände trafen sich jetzt vom 21.10. bis 23.10.2019 in Berlin zur zweiten Entwicklertagung des Jahres, um die nächsten Entwicklungsschritte für das System festzulegen. Unter anderem wird es ab dem nächsten Jahr für die Vereine erste Teile eines neuen Tools „Vereinsevents“ geben. Mithilfe dieser Entwicklung wird es Vereinen zukünftig möglich sein, selbstständig Turniere und Freundschaftsspiele zu organisieren und sie mithilfe von nuScore anschließend abzubilden. Neben den bestehenden Arbeitsgruppen Spieltechnik, Passwesen und Schiedsrichter, wurden die AG´s Kommunikation, Seminare und Finanzen ins Leben gerufen. Die nächste ARGE-Sitzung wurde bereits für März 2020 in Frankfurt(Main) terminiert. „Bereits auf der ersten Tagung Anfang März konnte ich feststellen, welchen Mehrwert wir als Verband aus diesen Runden für uns mitnehmen können. In entspannter Atmosphäre kann man sich über aktuelle Themen austauschen, die zwischenverbandliche Zusammenarbeit fördern und eine Vereinheitlichung der Abläufe erreichen“, bilanziert Lutz Rohmer, Präsident des Handball-Verbandes Mittelrhein.


Handball-Verband Brandenburg e.V. | Heinrich Mann Allee 103 | 14473 Potsdam

Telefon: +49 (0331) 8 71 69 48 | Telefax: +49 (0331) 8 71 69 61

info[at]hvbrandenburg.de



Impressum