Molten_Banner_468_60px.jpeg

Brandenburgs Handballer suchen Landespokal-Sieger

Neue Landespokal-Sieger werden am ersten Januarwochenende gekürt: Am 6./7. Januar findet in der Potsdamer MBS-Arena das „Final Four“ des Handball-Verbands Brandenburg statt. Genau genommen sind es sogar zwei "Final Fours", denn sowohl vier Frauen- als auch vier Männerteams treten an.
Neue Pokalsieger gibt es in jedem Fall. In der Vorsaison schaffte der MTV Altlandsberg einen Doppelerfolg, diesem Jahr sind die Titelverteidiger bereits ausgeschieden.

In zwei Vorrunden-Turnieren haben sich die Teilnehmer der 27. Auflage für die Halbfinalspiele qualifiziert. Bei den Frauen ist der Frankfurter HC der große Favorit. Das Team der neuen Trainerin Daniela Filip belegt in der 3. Liga aktuell Platz 2. Die Frankfurterinnen spielen am Sonnabend um 16 Uhr gegen den Brandenburgligisten SV Brandenburg-West. Bereits um 12 Uhr treten die Teams des TSV Germania Massen (Brandenburgliga) und der HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst (Oberliga Ostsee-Spree) an.

Bei den Männern steht Brandenburg-Meister HSG RSV Teltow-Ruhlsdorf zum 3. Mal in Folge im "Final Four". Gegner ist um 14 Uhr der 1. VfL Potsdam II, ein Team gespickt mit ehemaligen Akteuren der früheren Zweitliga-Mannschaft. Um 18 Uhr folgt das Duell zwischen den Oberliga-Vereinen Ludwigsfelder HC und HV Grün-Weiß Werder.

"Wir sind gespannt, ob die Spiele um den HVB-Pokal ihrem eigenen Gesetz folgen und sich unterklassigen Mannschaften durchsetzen können“, so Handball-Verbandspräsident Rüdiger Ziemer. Er wird am Sonntag die Sieger ehren. Der Pokalsieger der Männer qualifiziert sich für den DHB-Amateur-Pokal. Der Titelträger der Frauen spielt in der Folgesaison in der ersten DHB-Pokalrunde mit.

Das Finale der Frauen beginnt am Sonntag um 13:30 Uhr, im Anschluss spielen die Männer ab 15:30 Uhr. Angesetzt sind für das „Final Four“ einige der besten Schiedsrichter des Handball-Verbands Brandenburgs. Es gibt eine Ballverlosung unter den Zuschauern am Finaltag und ein kleines Rahmenprogramm.

Der Handball-Verband Brandenburg als Organisator freut sich auf viele Zuschauer an beiden Spieltagen – mehrere Vereine haben bereits angekündigt, Busse für ihre Fans – zu chartern und auf entsprechende Handball-Stimmung in der MBS-Arena Potsdam.


Handball-Verband Brandenburg e.V. | Heinrich Mann Allee 103 | 14473 Potsdam

Telefon: +49 (0331) 8 71 69 48 | Telefax: +49 (0331) 8 71 69 61

info[at]hvbrandenburg.de



Impressum