03_51a49a9a983a1_banner.jpeg

Jens Herrmann ist amtierender Präsident des Handball-Verbands Brandenburg

Im Mai hat der Präsident des Handball-Verbands Brandenburg überraschend seinen Rücktritt aus persönlichen Gründen erklärt. Das HVB-Präsidium bedauert diesen Rücktritt sehr und dankt Rüdiger Ziemer für die geleistete Arbeit. Vor allem gesundheitlich wünschen die Präsidiumsmitglieder Rüdiger Ziemer das Beste.

Der bisherige erste Stellvertreter und Vizepräsident Finanzen, Jens Herrmann, führt als amtieren der Präsident jetzt die Geschäfte.

Dafür hat der hauptberufliche Leiter der Sportschule Frankfurt (Oder) das einstimmige Votum der sieben weiteren Präsidiumsmitglieder erhalten. Jens Herrmann hat sich zudem bereit erklärt, den Verband als Präsident bis zum Ablauf der regulären Wahlperiode im Frühjahr 2020 zu leiten. Auch dies befürwortet das gesamte Präsidium ausdrücklich.

Gemäß der Satzung des Handball-Verbands Brandenburg wird sich Jens Herrmann dazu beim Erweiterten Präsidium im Herbst einer Wahl stellen. Vorausgesetzt, die Mehrheit der Mitglieder aus den Brandenburger Kreisfachverbänden und des aktuellen Präsidiums stimmt zu, wird Jens Herrmann das Amt als Präsident fortführen. Alle weiteren Präsidiumsmitglieder setzen ihre Arbeit ebenfalls fort. Die Aufgaben des Vizepräsidenten Finanzen übernimmt bis zur Findung eines geeigneten Kandidaten HVB-Geschäftsführerin Marlies Reusner.


Handball-Verband Brandenburg e.V. | Heinrich Mann Allee 103 | 14473 Potsdam

Telefon: +49 (0331) 8 71 69 48 | Telefax: +49 (0331) 8 71 69 61

info[at]hvbrandenburg.de



Impressum