Ausschreibung 2020 für eine Projektförderung zur Handball-Entwicklung

Auch eine Förderung des Brandenburger Handballs. Teilnehmer bei einem der ESAB-Handball-Camps in Lindow.

Zur Sicherung eines weiteren Mitgliederzuwachses in den Handballabteilungen und -vereinen unterstützt der Handball-Verband Brandenburg auch im Jahr 2020 Projekte wie Spielfeste, Camps, Turniere und Spielrunden, die vorrangig für noch nicht im organisierten Handball erfasste Kinder und Jugendliche bzw. zur Ausbildung oder Qualifizierung junger Schiedsrichter, Zeitnehmer und Sekretäre durch Vereine, Kreisfachverbände oder die Spielbezirke durchgeführt werden. 

Gedacht ist an Turniere oder Spielrunden mit Schulmannschaften, Kindergarten-Spielfeste, Schiedsrichter-Nachwuchsprojekte, Veranstaltungen oder Projekte zur Inklusion, Camps zur Gewinnung von Kindern für unsere Sportart oder ähnliche Vorhaben. 
Schnupperkurse, Spielfeste usw. für und mit Migranten werden durch die Brandenburgische Sportjugend gefördert. Nicht förderfähig durch den HVB sind Veranstaltungen im Rahmen des AOK-Startrainings sowie des HVB-Grundschulaktionstages.

Bei diesen Vorhaben sollte nach Möglichkeiten gesucht werden, durch einen Bezug zu der im Januar 2020 stattgefundenen Europameisterschaft der Männer eine zusätzliche Motivierung zu erreichen (wie Nachspielen einer Mini-WM bzw. EM usw.). 
Die Anträge sind schriftlich über die Geschäftsstelle des HVB in Potsdam zu stellen. Neben der Antragstellung sind eine Projektbeschreibung sowie ein Finanzplan einzureichen. Im Finanzplan ist besonderes auszuweisen, welche Ausgaben durch eine Verbandsförderung unterstützt werden sollen. Die Entscheidung über eine mögliche Förderung treffen immer zwei Ressorts des HVB gemeinsam, für Camps zur Mitgliedergewinnung, Schulturniere oder Schulrunden die Ressorts Breitensport und Jugend, für Jung-Schiedsrichterprojekte die Ressorts Breitensport und Schiedsrichterwesen. Die Anträge sind 8 Wochen vor Durchführung einzureichen.

Die Entscheidung über eine Förderung erfolgt innerhalb von 14 Tagen, mit der Zusage wird auch die vorgesehene Fördersumme (bis maximal 300,00 Euro) mitgeteilt. Die Originalrechnungen für die zu fördernden Ausgabenbereiche sind der Geschäftsstelle einzureichen. Diese Belege verbleiben zu Nachweisführung im Finanzressort des HVB. Innerhalb der Rechnungsfrist erfolgt bei Zustimmung die Überweisung ausschließlich an den Verein. Rückfragen zu Details sind zu richten an:
Geschäftsstelle des HVB 
Telefon 0331/8716948 bzw. E-Mail  info@HVBrandenburg.de       

Wolfgang Hartisch, Vizepräsident Breitensport/Entwicklung im HVB

Das könnte Dich auch interessieren …